Uns kostenlos anrufen

Abu Simbel Tempel

Die Tempel von Abu Simbel sind zwei Tempel, die aus dem Fels herausgeschlagen worden sind und frei im Raum stehen. Sie liegen am westlichen Nilufer des Nassersees, im nubischen Bereich Ägyptens, am Rande Abu Simbels. Etabliert wurden die Tempel in der 19. Dynastie unter der Herrschaft von Ramses ll.. Der größere Tempel nennt sich Ruhm-Ramses und der kleinere Hathor, der den Göttinen Hathor und Nefertari, die Ehefrau des Ramses ll., gewitmet sind.
Seit 1979 gehören Sie dem UNESCO-Weltkulturerbe an.
Von 1963 bis 1968 wurden die Tempel von ihrem ursprünglichen Ort abgebaut und 64m weiter wieder aufgebaut, um sie vor dem durch den Staudam aufgestauten Wasser zu beschützen. „Abu Simbel“ ist der europäische Name von Abu Sunbul, die Ableitung des ursprünglichen Ortsnamen Ipsanbul.
Der Ort Abu Simbel gehört zu Assuan und befindet sich südlich in Ägypten, in der Nähe Sudans. Assuan liegt 240km weiter nördlich und wird mit Abu Simbel durch eine, durch die Lybische Wüste führende Straße verbunden.
1813 entdeckte der Schweizer Jean Burckhardt bei der Erkundung des Gebiets um Abu Simbel die beiden Tempel. Nachdem er bei den Tempeln ankam, erblickte er jedoch nur den Hathor-Tempel und wenig später den teils unter dem Sand versteckten Ruhm-Ramses-Tempel.
Der Ruhm-Ramses-Tempel ist ein altägyptisches „Haus der Millionen“, ein Tempel für den Königskult. Weiters ist er den Göttern Ptah, Amun-Re und natürlich auch Ramses ll. Geweiht.
Ramses ll. wollte hauptsächlich mit jenem Tempel darstellen, dass er mit den anderen Göttern gleich steht. Am besten lässt sich das mit den 21m hohen Statuen, die sich links und rechts vom Eingang befinden, veranschaulichen.
Über der Tempelfassade ist ein Fries zu sehen, der 16 der ursprünglich 21 heilige Affen, Paviane, zeigt. Dies half dem Schweizer Burckhardt damals, das komplett mit Sand bedeckte Tempel des Ruhm-Ramses zu finden, da er aus dem Sand herausragde.
Unterhalb der vier Statuen befinden sich kleine Statuen für die Darstellung der Familienmitglieder.
Nordöstlich des Ruhm-Ramses-Tempels befindet sich der kleinere Tempel, der Hathor-Tempel. Hathor war die Göttin des Ortes Ibschek, der sich Nahe der Tempelanlage befindet, aber auch die Ehefrau des Horus.
Die aus der Fassade herausgeschlagenen sechs Statuen stellen Ramses ll. und Nefertari dar. Theologisch ist der kleine Tempel fast gleich ausgerichtet, wie der Große Tempel. 

    Warum Sie mit Memphis Tours reisen sollten
    • Erfahrung seit 1955

      Memphis Tours ist ein Vorreiter der Tourismusbranche in Ägypten. Jahrzehntelange Erfahrung als Reiseveranstalter macht uns stark

    • Individueller Reiseservice

      Sie haben einen ganz besonderen Reisewünsch? Wir stellen Ihnen nach Wunsch Ihre Traumreise zusammen.

    • Wir sprechen Ihre Sprache

      Missverständnisse gibt es bei uns nicht, denn wir beraten Sie in Ihrer Muttersprache

    • Flexibilität bei Reiseänderungen

      Wir wissen wie wichtig es für Reisende ist, Termine flexibel zu gestalten.

    • Ihre Sicherheit

      Unsere Mitarbeiter begleiten Sie während Ihrer Reise und stehen Ihnen immer zur Seite.

    • Qualitätsgarantie

      Qualität steht bei uns an oberster Stelle und das garantieren wir unsere Kunden.

    • Kostenloser Rückrufservice

      Schicken Sie uns einfach Telefonnummer und Wunschzeit, wir rufen Sie zurück. Vergessen Sie teure Hotlines und Warteschleifen – wir sind 24 Stunden lang, 7 Tage die Woche für Sie da

    • Nachhaltigkeit

      Wir setzen uns für Nachhaltigkeit in Sachen Umwelt und Kultur bei unseren Reiseveranstaltungen ein.

    • Sichere Online-Zahlung

      Sicherheit bei Online-Zahlung durch Verisign Secure

    • Sicherheit bei Online-Zahlung durch „Verisign Secure“ von Macafee

      Unsere Webseite wird durch Macafee geschützt